Aktuell arrow Austellungen
Femmes Fatales

Ausstellungsgrafik: SPUTNIK / Konzept und Idee: Bettina Staub + SPUTNIK

Eine mehrmonatige Sonderausstellung zum Thema "biblische Frauen aus der Sammlung Staffelbach". Die Skulpturen- und Gemäldesammlung des Mönchs Georg Staffelbach (1900 - 1983) besteht aus einem grossen Anteil aus Werken zum Thema der biblischen, fatalen Frauen. Diese Werke werden im Kontrast zur bestehenden Kapuzinerausstellung präsentiert. Die Einfachheit, Enthaltsamkeit und die Friedfertigkeit der Franziskaner steht auf einmal dem Eros, der Gewalt und vor allem dem Weiblichen Wesen gegenüber.
Jeder der 6 Räume ist einem Thema oder einer Frau gewidmet. Es köpft die Judith, es verführt Potiphars Frau und Eva, es büsst die Magdalena und Salome wiederum lässt köpfen...

SPUTNIK legte den Schwerpunkt in dieser schwierigen Aufgabe auf Licht und Textilien, um den bestehenden eigenen Charakter des über 40 Jahre alten Museumkonzepts gerecht zu werden. Beide Ausstellungen existieren parallel, der Scheinwerfer aber kennzeichnet eindeutig die Femmes Fatales. Von Hand gemalte Theaterbodentücher sind das verbindende Titelelement von Raum zu Raum. Audioeinspielungen, Dias, Plots und eine raffinierte Video-Bauchtanz-Projektion auf eine Büste ergänzen das schauerhafte der Ausstellung.




Kleinplakat

Die Begehrliche

Die Begehrliche

Die Königin
Die Königin
Die Königin
Johannes
Johannes
Das Paradies
Das Paradies
Das Paradies
Das Paradies
Salome
Salome
mt_ignore:
Weitere Bsp.: Museum für Kommunikation Bern - TeleMagie | Kommunikationsmittel vom Neubau Uni Luzern | Ausstellung (if...) Bern